Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualiseren Sie auf Edge, Chrome, Firefox.

Geschichte und andere Geschichten

06. Juni – 05. Dezember 2024
1/1

Für die freischaffende Kunsthistorikerin Gabi Moshammer ist die Thuner Stadtgeschichte ein Spezialgebiet. Seit Jahren führt sie interessierte Gruppen durch das Thun-Panorama, bringt ihnen die Geschichte zum Rundbild des Basler Künstlers Marquard Wocher (1760-1830) näher. Sie weiss, wovon sie spricht. Der Slam Poet, Musiker und Podcaster Marco Gurtner ist zwar in Thun aufgewachsen, hat das Thun-Panorama aber lange Zeit nur von aussen gesehen, wie er sagt. «Erst als in der Pubertät mein Interesse für bildende Kunst gewachsen ist, habe ich realisiert, dass man in dieses ominöse runde Gebäude hineingehen und die Stadt Thun auf eine neue (oder alte?) Weise erfahren kann.» Nun hat er sich erneut von dem Rundgemälde inspirieren lassen. Anstatt die Geschichtsbücher zu Rate zu ziehen, dachte er sich seine eigenen Geschichten zu einzelnen Szenerien aus. Worüber reden wohl die waschenden Frauen an der Aare? Was denkt der Gepäckträger auf der Brücke? Streiten oder spielen die Kinder vor dem Freienhof? Wieso hat sich Marquard Wocher selbst in das Rundbild gesetzt und warum genau nur von hinten? Das sind Fragen, auf die er Antworten sucht. Auf poetische Weise – und stets ein bisschen am fundierten Wissen von Gabi Moshammer vorbei. Freuen Sie dich auf einen Rundgang zwischen Fakt und Fiktion, Ernsthaftigkeit und Witz, Geschichtsstunde und Unterhaltungsabend.

Die Daten:

Donnerstag, 6. Juni
Donnerstag, 15. August
Donnerstag, 17. Oktober
Donnerstag, 5. Dezember

Der Platz ist beschränkt, deshalb sind Reservationen erforderlich: kunstmuseum@thun.ch
Weitere Infos finden Sie in unserer Agenda

 

FÜR DIE MEDIEN

Medienmitteilung
Pressefotos (Credits: Caronlina Piasecki)